SEITE: 523 --

Steffen Driemer Betriebsinhaber

25.10.2020 00:42 UhrSteffen Driemer

 


Schornsteinfegermeister
Energieberater im Handwerk

Mein Name ist Steffen Driemer, ich bin seit 2003 Meister im Schornsteinfegerhandwerk und seit 2011 Energieberater im Handwerk.



Haben Sie Fragen?
Sehr gerne berate ich Sie!

Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir eine Mail.

Telefon: 06253/23 35 868
Telefax: 06253/ 94 36 21
E-Mail: schornsteinfeger.driemer@outlook.de

Jan Michael Heckmann

25.10.2020 00:42 UhrSteffen Driemer

 


Schornsteinfegergeselle im Schornsteinfegerhandwerk.

 
Mein Name ist Jan Michael Heckmann ich war von 01.08.2013 bis 31.01.2016 Auszubildender im Schornsteinfegermeisterbetrieb Steffen Driemer. Seit dem 01.02.2016 bin ich Geselle im Schornsteinfegerhandwerk. Dieser Handwerksberuf macht mir sehr viel Spaß und ich freue mich täglich als „Glücksbringer“  tätig zu sein.
Meine Hobbys sind hauptsächlich Fahrradfahren genauer gesagt Downhill-Biking.
Die Tägliche Arbeit verbringe ich überwiegend auf den Dächern des Odenwalds oder in Aufstellräumen von Heizungsanlagen. Der tägliche Umgang mit Menschen ist mein Metier. Seit  2015 bin ich geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder und berate Sie gerne.

 

 


Atreyu Christoffel

25.10.2020 00:42 UhrSteffen Driemer

 


Wer bin ich:

Mein Name ist Atreyu Christoffel. Ich bin im Jahr 1998 in Lindenfels geboren und lebe ununterbrochen im schönen Rimbach, also würde ich mich als einen echten „Rimbäscher Bub“ bezeichnen. Im März 2017 habe ich an der Martin-Luther-Schule in Rimbach mein Abitur bestanden. Anschließend war ich ein halbes Jahr bei der Bundeswehr und habe dort meine Grundausbildung bei den Fallschirmjägern erfolgreich absolviert. In meiner Freizeit bin ich in Rimbach in vielen Vereinen unterwegs, wie z.B. in der KJG, den Schwarzwurzeln und dem KVR. Als Nebenjob arbeite ich im Gasthaus „Zur Sonne“ in Rimbach am Marktplatz. Dort habe ich schon einige Zeit vor meiner Lehre gearbeitet und genieße es hier unter Menschen arbeiten zu dürfen. Selbstverständlich gehört es dazu, dass ich mich hier auch mal in meiner Freizeit mit Freunden treffen kann. Im August 2019 habe ich meine Ausbildung zum Schornsteinfegergesellen bei dem Bezirksschornsteinfeger-Meister Steffen Driemer begonnen.

Warum habe ich mich für diesen Beruf entschieden?

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich diesen Beruf nie im Blick hatte. Ich bin durch Zufall und einem kleinen Schubser meines Vaters auf diesen Berufszweig gekommen. Durch ein Praktikum im März 2019 konnte ich einen tiefen Einblick in die Tätigkeit eines Schornsteinfegers bekommen. Dabei wurde mir schnell klar, wie sehr mir diese Arbeit gefällt. Der ständige Kontakt mit den vielfältigsten Kunden, die körperliche Arbeit, gerade auf Dächern zum Kehren, Ausschlagen, Ausbrennen von Schornsteinen und die hilfreiche und sinnvolle Arbeit, die man unseren Kunden als Schornsteinfeger anbieten kann, macht mir sehr viel Spaß und motiviert mich jeden Tag aufs Neue. Eine weitere Herausforderung ist für mich auch das Wissen rundum die gesetzliche Verordnungen und Regelungen und den Umgang mit den verschiedensten Heizungen, Öfen, Herden und Lüftungsanlagen, die in jedem unserer Häuser eine entscheidende Rolle für das persönliche Wohlbefinden spielen, aber auch eine nicht zu unterschätzende Gefahrenstelle in Form von Feuer und tödlichen Giftgasen sind. Mein Chef Steffen Driemer und mein Geselle Jan Heckmann vermitteln mir dieses Wissen, und unterstützen mich bei allen Fragen, die ich habe. Dieser Beruf verbindet viele verschiedene Abschnitte des Handwerks. So hat man Tag für Tag mit vielen anderen Handwerkern, wie Heizungsmonteuren, Dachdeckern, Schreinern, Maurern, Kachelofenbauer und vielen mehr, zu tun. Diese Verbindungen unter Handwerkern und das Gefühl dazu zu gehören, motiviert mich nur noch mehr und spornt an, diesen Job immer sehr gut zu machen.  Dies führt dann auch dazu, dass wir täglich unsere Kunden glücklich machen und so das Glück in die Häuser verteilen.

Was kannst du zu diesen Beruf sagen:

Ich kann nur sagen, dass mir dieser Beruf einen riesigen Spaß macht und jeder der kein Problem mit dem direkten Kundenkontakt hat, ein bisschen handwerkliche Fähigkeiten besitzt und bereit ist, sich mit Verordnungen und Gesetzestexten auseinander zu setzten, kann in diesem Beruf seine Berufung finden, und ein Glücksbringer werden ;-)

Atreyu Christoffel

… Schornsteinfeger Lehrling und angehender Glücksbringer